Theaterpädagogische Workshops

Kurz und knackig:
Angebote ab 90 Minuten

(alle Workshops nach Absprache auch als Tagesseminar buchbar)

Was sprichst du? – Körpersprache
Unser Körper ist ein vielseitiges Instrument, unsere Sprache ein vielfältiges Medium. Was passiert wenn sich beide begegnen? Wenn der Körper spricht und das Ungesagte zum Ausdruck kommt, ob wir wollen oder nicht?

Dieser Workshop widmet sich dem Phänomen der Körpersprache auf spielerische Weise und macht deutlich: Wir sagen fast immer mehr als nur Worte!

Max. 24 Teilnehmer pro 1 Dozent

 

Jungs die Mädchen, Mädchen die Jungs! – Sich kennenlernen in der Pubertät
Dieser Workshop widmet sich Klischees, Träumen und Peinlichkeiten, die in unseren Köpfen schwirren, wenn wir an das andere Geschlecht denken. Unsere Köpfe sind voll von Rollenbildern und Erwartungen, die zu erfüllen sind. Der Workshop gibt Raum, einmal ein wenig Dampf aus dem Kessel zu lassen und allen zu zeigen, wie es wirklich ist!

Max. 24 Teilnehmer, 2 Dozenten

 

Gestatten, Meyer-Schulze – Bewerben und Präsentieren
Die moderne Berufswelt stellt soziale und kommunikative Kompetenzen immer weiter in den Vordergrund. Diese Fähigkeiten hängen eng mit der Schauspielkunst zusammen. In diesem Workshop wird durch Stimm- und Körpertechnik, sowie in Rollenspielen das Bewusstsein für das eigene Auftreten gestärkt.

Max. 24 Teilnehmer pro Dozent

 

5,4,3,2,1, LOS! – Theatersport und die Kunst der Improvisation
Theatersport und Improtheater erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Während bei unzähligen Events mittlerweile professionelle Gruppen mit genialsten Ideen und hoher Virtuosität das Publikum begeistern, ist das Format weiterhin ein idealer Weg für jedermann, Spaß auf der Bühne zu haben und grundlegende Regeln des Theaterspielens zu erlernen. Der Workshop ist als Einsteiger- oder Fortgeschrittenenkurs buchbar.

Max. 24 Teilnehmer pro Dozent

 

Macht und Ohnmacht – Gruppendynamische Prozesse erfahren und analysieren
Gruppen und Gemeinschaften gehorchen eigenen Gesetzen. Dieser Workshop beschäftigt sich mit der Macht und der Ohnmacht einzelner in Gruppen. Dabei werden anhand einfacher Übungen gruppendynamische Prozesse erfahren und veranschaulicht.

Max. 15 Teilnehmer pro Dozent

 

Ich und meine Klasse – Schauspielübungen für ein besseres Miteinander
Im Alltag begegnen wir unzähligen Menschen. Jede ist einzigartig, jeder besonders. Doch wie viel von diesem Besonderen nehmen wir wahr? Dieser Workshop gibt Euch durch einfache Vertrauensübungen und Wahrnehmungs-Spiele die Möglichkeit, den Menschen eurer Klasse oder Gruppe einmal anders zu begegnen.

Max. 15 Teilnehmer pro Dozent

Längere Formate

Kleines Klassenspiel
Ihr habt ein Thema das Euch interessiert? Wir bringen es mit Euch auf die Bühne! Ihr schreibt eigene Texte, führt Regie und spielt. Bedingung: Alle machen mit und ziehen an einem Strang. Am Ende der drei Tage könnt ihr das Klassenspiel vor den Zuschauern Euerer Wahl präsentieren.

3 Schultage a 6 Stunden

2 Dozenten mit max. 30 Teilnehmern

 

Klappe die 2.! – Für Theatergruppen
Ihr plant eine Aufführung, aber irgendwie fehlt noch das gewisse etwas? Oder alles läuft perfekt, aber ihr wollt es noch besser? Sprecht uns an! Ob es um das Einmaleins der Rollenpsychologie, Figurenarbeit oder Dramaturgie geht: Wir prüfen Eure Arbeit auf Herz und Nieren, geben Tipps und neue Anreize.

Zeitlich nach Bedarf

1 Dozent

Honorar

Als Honorar berechnen wir je 45 Minuten 50 € pro Theaterpädagoge.

Bei längeren Formaten (ab Tagesseminar, min. 6 Schulstunden) sowie in Verbindung mit Theaterbesuchen sind Rabatte möglich.

Gerne helfen wir Ihnen bei Finanzierungsfragen weiter.

 


Unsere Dozenten

Mathias Hilbig
Schauspieler, Regisseur und Dipl. Theaterpädagoge. Seit 2007 am Schnürschuh Theater.

Langjährige Erfahrung als Theaterpädagoge, u.a. als Leiter der Jugendkabarettgruppe Antitoxin sowie in der JVA Oslebshausen.

 

Pascal Makowka
Schauspieler, Regisseur und Dipl. Theaterpädagoge. Seit 2006 am Schnürschuh Theater.

Langjährige Erfahrung als Theaterpädagoge, u.a. als freier Mitarbeiter beim KPR Delmenhorst in den Bereichen Gewaltprävention, Streitschlichtung und dem Programm „Courage gegen Rechts“.


Workshops