Jihad Baby!

Jihad Baby!

von Daniel Ratthei

„Assalaamu a`laikum! Diese Worte sind wie ein wunderbarer Zauber. Wie eine magische Formel. Nur ist es kein Abrakadabra, kein Hokuspokus, kein Simsalabim, sondern heiliger Ernst!“

Jona ist 16. Die Oberflächlichkeit und Heuchelei seiner Mitmenschen nervt ihn, sein Leben scheint plan- und ziellos zu verlaufen. Sein Freund Musa nimmt ihn mit in die Moschee, in deren Gemeinschaft er sich wohlfühlt. Nachdem sich Jona Videoposts von einem muslimischen Prediger ansieht, entwickelt er eine Faszination für den Islam und konvertiert schließlich. Parallel verliebt er sich in Jenny, die Tochter seines Lehrers, doch die soll laut seiner neuen religiösen Regeln tabu für ihn sein. Und dann nimmt Musa ihn schließlich mit zu einem privaten Treffen, bei dem es um einen „richtigen” Kampfeinsatz im Namen Allahs gehen soll. Jonas´ anfängliche Begeisterung kippt, doch jetzt kann er sich nicht mehr zurückziehen…

JIHAD BABY! stellt die Perspektive eines jungen Mannes, der in den Strudel der Radikalisierung geraten ist, eindringlich und spannend dar. Es wird gezeigt, dass es dabei vielmehr um Politik geht, als um Religion. Die Verlockung von vereinfachten Ideologien, deren Widersprüche und Dogmen sind ebenso Thema wie die Frage, welche moralischen Werte wir vertreten. Dabei tritt das Stück an vielen Stellen wertfrei auf.

„In dieser temporeichen Darstellung bietet „Jihad Baby!“ interessante Diskussionansätze zu einem bekanntlich nach wie vor aktuellen Thema. Und fürs Auge bietet es auch etwas. Nicht zuletzt das gewitzte Spiel mit wenigen Requisiten in einem minimalistischen Bühnenbild (Rolan Khayyat) trägt zum Charme des knapp eineinhalbstündigen Abends bei.“ (Rolf Stein, Kreiszeitung)

„Naturgemäß löst das Stück gemischte Gefühle aus. Da es aber leider wenige Anzeichen für eine Abnahme jihadistischer Begeisterung bei Jugendlichen gibt, bleibt die Inszenierung, auch wegen ihres ergreifenden Endes, absolut empfehlenswert.“ (Sven Garbade, Weser-Kurier)

Regie: Pascal Makowka
Es spielen: Lena Kluger, Holger Spengler

 

Termine & Preise

Do. 14.12.17 | 09.00 Uhr
Do. 14.12.17 | 11.30 Uhr
Fr. 15.12.17 | 09.30 Uhr

Mo. 15.01.18 | 10.00 Uhr
Di. 16.01.18 | 10.00 Uhr
Di. 16.01.18 | 19.30 Uhr
Do. 25.01.18 | 10.00 Uhr
Di. 13.02.18 | 10.00 Uhr
Di. 13.02.18 | 19.30 Uhr
Di. 20.02.18 | 10.00 Uhr

Abendvorstellungen: 20,- € / 14,- € erm. / 10,- € Schüler bis 18 J. (Schülerticket nur im Schnürschuh Theater erhältlich)
Schulvorstellungen (vormittags): 9,- €

Pressestimmen

„Zusammenhalt und Konsequenz“ (PDF), Rolf Stein, Kreiszeitung 01.03.17
„Jona und der heillose Krieg“ (PDF), Sven Garbade, Weser-Kurier 28.02.17
„Jihad Baby!“ Artikel (URL) / „Jihad Baby!“ Audio (URL), Margit Ekholt, Nordwestradio 27.02.2017

Galerie

© Böttcher + Tiensch

Rechtlicher Hinweis
Das in diesem Bereich angebotene Bildmaterial darf unter Angabe des jeweiligen Photografen für Pressezwecke zur Vorberichterstattung sowie im Rahmen der aktuellen Berichterstattung über unsere Produktionen honorarfrei verwendet werden. Jegliche kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Mit entsprechenden Anfragen wenden Sie sich bitte an uns: presse@schnuerschuh-theater.de